Cupschiessen 2017

An diesjährigem Cupschiessen,  Mittwoch 3.Mai, halber Saisonauftakt, das Training ist ja schon etwas länger angelaufen, zeigten sich schon fast alle in guter Form. Hat der Trainingssamstag bei Luzern Indoor dazu geführt??   Das Wetter zeigte sich gnädig mit den Temperatur und Helligkeit. Ab 17 45 eröffneten die ersten ihre Programm, erste Runde Warmschiessens. Es muss noch erwähnt werden, dass das beste Resultat des Abends zu Jahresmeister-schaft zählt.

Die Punktzahl der Aufwärmrunde; 95 Pkt. Hermann Troller ,

Roland Frei und Alfred Sommerhalder , 94 Pkt. Sonja Vögele , 92

Pkt. H.-P. Kurzbein ,  91 Pkt. Gabi Pedrossi , 90 Pkt. Beatrice Zeder  

und Walter Frey.                                       

Auslosung für die erste Cup Runde (1/4 Final) ergab folgende Paarungen und Resultate;

Alfred  96 Pkt.  --  Roland  89 Pkt.  /  Hermann  96 Pkt.   –  H.-P.  91 Pkt.  / Sonja  100 Pkt.  --  Gabi 93 Pkt.  /  Walter  96 Pkt.  – Beatrice 87 Pkt. 

Nach kurzer Pause, das Licht war immer noch Optimal, ergab die Auslosung für den

Halbfinal folgende Paarungen: Alfred 94 Pkt. – Sonja 96 Pkt. und Hermann 97 Pkt. – Walter 93 Pkt.                      

Die Sieger schossen im Final, die Verlierer um die Ränge 3 und 4.

Der Final:    Hermann  98 Pkt. (1.)  –   Sonja 95 Pkt. (2.)

3 / 4  Platz  Walter       95 Pkt. (3)   --   Alfred 90 Pkt. (4)

Sieger also unser ältester Schütze : Hermann mit einer konstanten Leistungssteigerung 95 / 96 / 97 / 98 Pkt.                                            

Sonja glänzte im 4 tel Final mit einem  100 ter.  Im Final kam etwas unvorhergesehenes dazu, erster Schuss eine 7 Sie konnte keine Erklärung abgeben lange Gesichter bei den Zuschauern, sieg schon vergeben??? dass sie dennoch 95 Pkt. erziehlte zeigt Nervenstärke.

Pech hatte Roland im Viertelsfinal, es hatte sich was gelöst am Gewehr, aber erst nachher festgestellt, was. 

Beatrice hatte ihre Linsen nicht dabei und nur mit der normalen Brille passt es eben nicht so.                                                                  

Alfred schoss mit einem Vereinsgewehr und das sogar sehr gut.  Bei seinem eigenen Gewehr, wurde beim  Munition Einschiessen ein Defekt festgestellt und musste zum Büchsenmacher.

Nach dem gelungenen Wettkampf bei guter Stimmung wurden alle in der Schützenstube durch das bewährte Küchenteam Marianne / Lisbeth  mit Spagetti / Salat und Kuchen verwöhnt.                                 

Bild 1 Final -- Bild 2  3/4 Rang -- Bild 3 die Final -schützen -- Bild 4 Blick in den Schiesstand