Luzern  Indoor auf der Allmend

Am Samstag 16. April trafen sich 7 A- 2 B- Mitglieder, das Ehrenmitglied  Peter Zwahlen und ein Gast um halb Neun auf dem Rössli Parkplatz. Wie in den vergangenen zwei Jahren wollte man auch 2016 sich schiesstechnisch bestätigen. Man suchte wo, es  in der Schweiz noch Indooranlagen gibt und kam auf die der Luzerner Stadtschützen. Auf der Allmend, gleich neben dem Fussballstadion steht eine Indoorhalle die für Gewehr/Pistole 50/10 Meter ausgerichtet ist. An der GV wurde wiederum beschlossen an einem Samstag Luzern zu besuchen und einen Schiesswett-kampf abzuhalten. Roland Frei bestätigte sich als perfekter Chauffeur und fuhr  alle mit einem Brem-Bus alle bestens hin und zurück. Auf der Hinfahrt goss es in Strömen, doch kaum in Luzern angekommen hörte es auf und später zeigte sich gar die Sonne, in der Stadt die doch als Schüttstein der Schweiz genannt wird. Wie in den Vorjahren wurden auf 10 30 Uhr fünf Scheiben reserviert. Man nahm sofort die 50 Meter Anlage in Beschlag und es konnte schon ab 10 15 Uhr mit dem Schiessen beginnen. Es wurde beschlossen,dass  diesmal die besten 3 Passen als 30 schüssiger Wettkampf zählt.  Unser Ehrenmitglied Peter Zwahlen achtete, dass alles mit rund lief. Neben unseren Mitgliedern, hat sich Raphael Uetz, Nachwuchsschütze von Frick Sport, uns angeschlossen und gerade das 2t beste Resultat erzielt. Immer das gleiche Licht und kein Wind, durfte kaum als Ausrede gelten. Dem es nicht so lief, musste somit eine andere Ausrede suchen …smile !!!! wie die letzten Jahre, überwiegte aber das  Erlebnis. Auch Luzern war Hermann Troller, dem Seniorveteran Jahr hold. Er schoss sieben Punkte unter dem Maximum. Wie letztes Jahr lag unsere Sonja Vögele auf  Platz zwei. Gut hielten sich auch die B-Mitglieder Gabi Pedrossi und Beatrice Zeder. Ab Rang 5 wurden gleich Drei Punktgleich. 12 Uhr 45 war auch der Präsident mit seinem 6ten Versuch fertig, die den sein Beste wurde und so war der Wettkampf beendete. Der Hunger trieb die Schützen ins Restaurant Schützenhaus, zum Mittagessen, wo weiter gefachsimpelt wurde. Ohne Probleme verlief auch die Heimfahrt und man landete um 16 30 Uhr auf dem Rössli Parkplatz. Alle nahmen noch am  Schlusstrunk teil. Danke Peter für die bezahlte Runde… Einen toller Tag mit Kameradschaft / Training und Wettkampf hatte sein Ende genommen.(kzb)

 

 

16.04. 2016

 

RANGLISTE

 

1. Hermann Troller     293 Punkte

 

2. Sonja Vögele         285 Punkte

 

3. Walter Frey          283 Punkte

 

4. Gabi Pedrossi         282 Punkte

 

5. Beatrice Zeder       281 Punkte

 

6. Alfred Sommerhalder 281 Punkte

 

7. Roland Frei             281 Punkte

 

8. H.-P. Kurzbein       274 Punkte

 

9. Bruno Felice            246 Punkte

 

Gast; Raphael Uetz       286 Punkte